1. Februar 2018 | Anfragen und Anträge | Thema: -- Allgemein -- | Region: Bayern

Anfrage

von Thomas Mütze

Ich frage die Staatsregierung, wie viele BayernWLAN-Hotspots (bitte de-tailliert auflisten) im Freistaat bisher vorhanden sind, in welchem Umfang Mit-tel für das Projekt BayernWLAN bisher ausgegeben wurden und wie die weiteren Planungen zu @BayernWLAN sind. Antwort des Staatsministeriums der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat: Zum 24.01.2018 sind bereits 10.776 BayernWLAN-Hotspots in Betrieb. Die genaue Lage der Hotspots ist auf einer interaktiven Karte unter www.wlan-bayern.de dargestellt und für jedermann abrufbar. Der Freistaat Bayern soll bis 2020 mit einem engmaschigen Netz von kosten-freien BayernWLAN-Hotspots überzogen werden. Im Fokus stehen dabei Kommunen, touristische Highlights, Hochschulen, Universitäten, Schulen und Behördenstandorte. Dadurch sollen insgesamt 40.000 Hotspots entstehen. So erhält jede Stadt und jede Gemeinde die Möglichkeit, Bürgern und Touris-ten an ihren attraktiven Plätzen die digitale Welt zu erschließen. Das Bay-ernWLAN soll auch in Bussen des ÖPNV und Regionalzügen ausgebaut wer-den. Seit Start des Projekts 2015 bis Ende 2017 sind insgesamt 4,1 Mio. EUR ausgegeben worden.

Thomas Mütze, 30.01.2018

Beantwortet: Staatsminister Dr. Markus Söder 01.02.2018