21. April 2016 | Anfragen und Anträge | Thema: Energie, Umweltschutz | Region: Bayern

Anfrage

von Thomas Mütze

Anfrage zum Plenum des Abgeordneten Thomas M ü t z e (GRÜ): Nachdem die Vertretung der Staatsregierung, anlässlich der Verhandlung zur 10H-Regelung vor dem Bayerischen Verfassungsgericht am 12.04.2016, von 700 möglichen Windkraftanlagen auf bestehenden Flächennutzungsplänen gesprochen hat, frage ich die Staatsregierung, wie viele einzelne Konzentrationsflächen in Flächennutzungsplänen gibt es bayernweit, wie groß sind diese Flächen und auf Basis welcher Flächenberechnung kommt die Staatsregierung auf 700 mögliche Anlagen auf diesen Flächen?

Thomas Mütze, 20.04.2016

Beantwortet: Staatsminister Joachim Herrmann 21.04.2016

Die Anfrage wird im Einvernehmen mit dem Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie beantwortet. Den Angaben von Prof. Burgi liegt eine Abfrage zu bestehenden Konzentrationsflächen aus dem Jahr 2014 zu Grunde. Ergebnis dieser Abfrage waren 308 Konzentrationsflächen mit einer Gesamtfläche von insgesamt rund 11.000 ha. Die Angaben von Prof. Burgi zur Zahl der rechnerisch möglichen Windkraftanlagen ergaben sich aus der o.g. Gesamtfläche und einem unterstellten Flächenbedarf von ca. 15 ha je Windkraftanlage.