4. Februar 2016 | Anfragen und Anträge | Thema: Finanzen / Wirtschaft | Region: Bayern

Anfrage

von Thomas Mütze

Welche Universitäten, Forschungsinstitute, Unternehmen oder sonstige Einrichtun-gen werden konkret laut Pressemitteilung „Dritte Förderrunde der Bayerischen For-schungsstiftung 2015“ des Bayerischen Wirtschaftsministeriums vom 16.12.2015 durch die Bayerische Forschungsstiftung gefördert und welche weiteren Fördermittel aus Bayern, Bund und EU erhalten diese Forschungsvorhaben (aufgelistet nach Pro-jekt, Projektträger und Art und Höhe der Mittel)?

Thomas Mütze, 01.02.2016

Beantwortet: Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie 04.02.2016

Antwort des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie Die Bayerische Forschungsstiftung verwendet viel Sorgfalt darauf, eine Doppelförde-rung von Vorhaben auszuschließen. Im Rahmen der Antragstellung wird explizit nach weiteren beantragten oder schon bewilligten Fördermitteln für thematisch verwandte Vorhaben gefragt. Darüber hinaus sorgen auch die externen Gutachter, deren Exper-tise Basis jeder Förderentscheidung ist, dafür, dass eine klare Abgrenzung des bean-tragten Vorhabens zu anderen bekannten Förderprojekten erfolgt. Zudem werden Stellungnahmen der fachlich betroffenen bayerischen Ressorts zum Vorhaben ein-geholt, die unter anderem auch dem Ausschluss der Doppelförderung dienen. Die Projektpartner können nun nach deren Zustimmung konkret benannt werden. Bei der Erstellung des Jahresberichts werden die Projektpartner um Einverständnis hier-zu gebeten. In der Kürze der Zeit ist dies jetzt nicht zu leisten. Der Jahresbericht er-scheint regelmäßig im August des Folgejahres.