9. September 2015 | Anfragen und Anträge | Thema: Finanzen / Wirtschaft, -- Allgemein -- | Region: Bayern

Anfrage

von Thomas Mütze

Im Juni verunglückte ein Höhelnforscher in der Riesending-Schachthöhle. Die Kosten der aufwendigen Rettung übernimmt der Freistaat. Warum?

Thomas Mütze, 27.07.2015

Beantwortet: Staatssekretär Gerhard Eck 01.09.2015

Antwort als PDF ansehen