20. Juli 2015 | Pressemitteilungen | Thema: Integration | Region: Bayern
Pressemitteilungen München 17.7.2015.Zur Meldung „Söder will Asylkosten senken“ erklärt der finanz- und wirtschaftspolitische Sprecher der Landtags-Grünen, Thomas Mütze:

„Söder kann ganz leicht gut und menschlich handeln und gleichzeitig Kosten senken. Der Sonderweg der bayerischen CSU-Regierung, Menschen, die seit einem, zwei oder mehr Jahren bei uns leben eine Arbeitserlaubnis zu verweigern, ist unmenschlich und teuer. Flüchtlinge wollen arbeiten und nicht dem Staat auf der Tasche liegen. Auch die Wirtschaft freut sich über diese dringend benötigten Arbeitskräfte.“