5. November 2014 | Pressemitteilungen | Thema: | Region:
klaus_201_2.jpg
Pressemitteilungen München (4.11.2014). Die Landtags-Grünen trauern um den am Montag im Alter von 64 Jahren gestorbenen Musiker und politischen Wegbegleiter Klaus Kreuzeder. Fraktionsvorsitzende Margarete Bause: „Klaus Kreuzeder hat uns nicht nur mit seiner Musik und mit seiner positiven Lebenseinstellung bereichert. Er hat sich als Künstler von Weltrang, der seit seiner Kinderlähmung an den Rollstuhl gefesselt war, selbst für die Integration von Menschen mit Handicap in unsere Gesellschaft engagiert – lange bevor der Modebegriff Inklusion in aller Munde war!“

Gerne erinnert sich Margarete Bause an zwei politische Großereignisse, an denen Klaus Kreuzeder im Namen der Grünen beteiligt war. „2009 und 2010 hatten wir Grüne Klaus Kreuzeder als Wahlmann für die Bundesversammlung nominiert. Auch wenn es uns zweimal nicht gelang, unsere Kandidaten – Gesine Schwan und Joachim Gauck – durchzusetzen, durfte Klaus Kreuzeder später doch noch miterleben, dass ‚sein‘ Kandidat Joachim Gauck in das Amt des Bundespräsidenten kam.“

„Klaus Kreuzeder war immer ein politischer Mensch, der stets seine Stimme gegen Ungerechtigkeit und für die Schwachen in unserer Gesellschaft erhoben hat“, erinnert Margarete Bause. „Der Titel seiner Auto-Biographie – Glück gehabt – zeugt nicht nur von seinem unerschütterlichen Optimismus, sondern passt auch für uns: Wir hatten Glück, dass wir ihn hatten. Mit Klaus Kreuzeder geht einer, der fehlen wird.“