16. Mai 2013 | Pressemitteilungen | Thema: Umweltschutz | Region: Bayern
Pressemitteilungen 15.5.2013. Die Bayerische Klimapolitik ist ein Desaster. Die energiebedingten Pro-Kopf-Emissionen an Kohlendioxid sind seit 2007 von 6,0 auf 6,4 Tonnen jährlich gestiegen. Als wirtschaftlich starkes Industrieland trägt Bayern eine besondere Verantwortung bei der Bekämpfung des weltweiten CO2-Anstiegs, der vor wenigen Tagen auf dem Rekordwert von 400 ppm angelangt ist.

Die Staatsregierung ist gefordert, beim Kampf gegen den Klimawandel eine Vorreiterrolle einzunehmen. Ihrer Vorbildfunktion wird sie nicht gerecht. Im Rahmen einer aktuellen Stunde im Bayerischen Landtag am Donnerstag, 16. Mai 2013, 9 Uhr, sollen Handlungsfelder aufgezeigt und konkrete Maßnahmen eingefordert werden. Für die Landtagsgrünen spricht Energiepolitiker Ludwig Hartmann.