21. Dezember 2012 | Pressemitteilungen | Thema: Bildungspolitik | Region: Aschaffenburg
Pressemitteilungen In ungewohnter Einigkeit empfingen heute die Landtagsabgeordneten Dr. Hans Jürgen Fahn (FREIE WÄHLER), Karin Pranghofer (SPD) und Thomas Mütze (Bündnis 90/Die Grünen) den Staatsminister Dr. Wolfgang Heubisch (FDP), der dem „bayerischen Nizza“ einen Besuch abstattete. Lautstark unterstützt von den Aschaffenburger Friedenstrommlern demonstrierten die Abgeordneten vor dem Stadttheater für die Abschaffung der Studiengebühren. Staatsminister Heubisch betonte in einem kurzen Gespräch mit den Demonstranten noch einmal, warum die FDP gegen eine Abschaffung der Studiengebühren ist und wurde mit einem Pfeif- und Trommelkonzert der zahlreichen anwesenden Bündnispartner (u. a. von Verdi, Johannes Büttner von den Piraten) belohnt.

Am Samstag, den 22. Dezember 2012 können sich interessierte Bürger beim Infostand des Aktionsbündnisses in der Aschaffenburger Innenstadt (gegenüber Buchhandlung Diekmann) über das Volksbegehren informieren.
Derzeit unterstützen folgende Bündnispartner das Volksbegehren:
Freie Wähler Bayern e.V., BayernSPD, Bündnis 90/ Die Grünen, LAK – LandesAStenKonferenz Bayern (LAK), Piratenpartei Bayern, ÖDP, Die Linke, BJR, DGB, IGM, GEW, BLLV, LSG des BLLV, EJB – Evangelische Jugend Bayern, LandesschülerInnenvereinigung Bayern (LSV), Freier Zusammenschluss von StudentInnenschaften (FZS), BDKJ – Bund der Katholischen Jugend, Ver.di, AWO, Gymnasialeltern Bayern (GyB), StadtschülerInnenvertretung München, Forum Bildungspolitik in Bayern
Das Bündnis wird unter anderem unterstützt von:
Landeskomitee der Katholiken in Bayern, Landessynode der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, Rentnergewerkschaft Deutschland, Campact e.V.